LINDENHOFSCHULE Toiletten können vielleicht noch 2016 saniert werden?

Am 27. Februar, also vor der Kommunalwahl lies die Groß-Rohrheimer CDU in der Lampertheimer Zeitung mitteilen: „Auch die CDU setzt sich nach eigenen Angaben für die Sanierung der Lindenhofschule Groß-Rohrheim ein. Die Toiletten werden vielleicht schon in diesem Jahr repariert...“. Außerdem steht in dem Artikel: Angestoßen worden ist die Debatte durch Pressemitteilungen der Freien Wähler Groß-Rohrheim.

„Miteinander mehr erreichen“ lautet die Maxime der Freien Wähler-Bürger für Groß-Rohrheim und die Unterstützung der Freie Wähler-Initiative durch die CDU ist deshalb eine gute Sache.

Nach der Wahl, lesen wir: „Die Groß-Rohrheimer CDU kritisiert Äußerungen von Walter Öhlenschläger, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler zum Zustand der Lindenhofschule.“ Außerdem bemerkt die CDU, Walter Öhlenschläger soll sich als Kreistagsabgeordneter für das Einstellen der Mittel im Kreis einsetzen. Dabei titelt der Artikel: „CDU: Auch wir tun was“

Also vor der Wahl will sich die CDU für die Lindenhofschule stark machen und nach der Wahl sollen sich wieder die Freien Wähler um die Angelegenheit kümmern und dafür sorgen, dass im Kreis die notwendigen Gelder bereitgestellt werden. Dabei ist doch die CDU die stärkste Kraft im Kreistag und stellt den Landrat.

Man hat das Gefühl die Groß-Rohrheimer CDU will ihr Wahlergebnis noch weiter verschlechtern.

Gerhard Henzel

Die Schattenseiten der Schulhäuser

Die Opposition im Bergsträßer Kreistag weist auf Schwachstellen im Schulsanierungsprogramm hin. Angeblich gibt es neben den vorbildlich sanierten Gebäuden nach wie vor einen Notstand.

weiterlesen ...

 

 

Sanierung der Lindenhofschule auf der Zielgeraden!?

Mit Genugtuung haben die Freien Wähler-Bürger für Groß-Rohrheim vernommen, dass der Eigenbetrieb Schule und Gebäudewirtschaft des Kreises Bergstraße, die teilweise seit 10 Jahren fälligen Sanierungsarbeiten noch im Jahr 2016 planen und spätestens im Jahr 2017 erledigt haben will. Anfang Dezember, als Schulleitung, Schulelternbeirat und Kollegium dazu einen deutlichen Brief an die Kreisverwaltung richteten, erhielten sie zunächst keine Antwort. Auch eine Anfrage an den Landrat blieb ergebnislos.

Erst nach der Veröffentlichung einer Pressemeldung der Freien Wähler kam Bewegung in die Sache und rund sechs Wochen nach dem ersten Schreiben an die Kreisbehörde wurden nun hoffentlich belastbare Daten genannt. Die Gelder für die Renovierung der Lindenhofschule verstecken sich in einer Sammelposition mit der Überschrift „Materialaufwand“ und der Unterposition “Aufwendungen für bezogene Leistungen“. Die Lindenhofschule wird jedoch tatsächlich nirgends erwähnt.

Es ist zwar weiterhin schwer zu erklären, weshalb ein Erforderlicher 2. Fluchtweg seit 10 Jahren nicht in Angriff genommen wird, weshalb eine fällige Sicherheitsüberprüfung der auf dem Schulhof befindlichen Bäume seit 2014 auf sich warten lässt und weshalb in verschiedenen Räumen vorhandener Schimmel nicht schon längst beseitigt ist. Trotzdem sind wir nicht unzufrieden. Durch unsere Initiative ist nun endlich Bewegung in die Sache gekommen und wir werden weiterhin sehr genau verfolgen, dass die angekündigten Maßnahmen auch termingerecht umgesetzt werden.

Walter Öhlenschläger

Freie Wähler-Bürger für Groß-Rohrheim

Die Kommunalwahl am 6. März 2016

Unter der Überschrift Miteinander mehr erreichen wollen wir uns auch in den kommenden fünf Jahren für die Bürgerinnen und Bürger in Groß-Rohrheim, und natürlich auch für die Weiterentwicklung unseres Dorfes engagieren.

  • Was haben die Freien Wähler-Bürger für Groß-Rohrheim in den vergangenen Jahren geleistet?  Neben vielen tagesaktuellen Anträgen und Initiativen freuen wir uns insbesondere, dass unseren Anträgen
    •    Anschluss an die S-Bahn nach Mannheim
    •    Schaffung neuer Bauplätze
    •    Schaffung seniorengerechter Wohnungen
    •    Kontrolle des Verkehrs zum Badesee
    zugestimmt wurde. Heute schmücken sich auch andere mit diesen Initiativen, doch das „wer hat’s erfunden“ ist absolut zweitrangig. Wichtig ist alleine, dass es für Groß-Rohrheim weiter nach vorne geht. Außerdem beweist sich hier der Satz, wonach es gemeinsam vorwärts geht.

In den kommenden Tagen finden Sie eine detaillierte Information zur vergangenen Wahlperiode, insbesondere aber zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten sowie zu unseren Zielen in Ihrem Briefkasten. Auch im Groß-Rohrheimer Anzeiger stellen wir uns in loser Reihenfolge vor.

 

Schulhof  Außenwand
 

Urinal

Toilette