Miteinander mehr erreichen lautet unser Slogan -
                                      wir bleiben auch in Zukunft sachlich und aktiv.

 

Was haben die Freien Wähler-Bürger für Groß-Rohrheim in den vergangenen Jahren geleistet?

Neben vielen tagesaktuellen Anträgen und Initiativen freuen wir uns insbesondere, dass unseren Anträgen

  • Anschluss an die S-Bahn nach Mannheim
  • Schaffung neuer Bauplätze
  • Schaffung seniorenge-rechter Wohnungen
  • Kontrolle des Verkehrs zum Badesee
  • Vermarktung von Flächen im Industriegebiet

zugestimmt wurde. Heute schmücken sich andere mit diesen Initiativen, doch das „wer hat’s erfunden“ ist zweitrangig. Wichtig ist alleine, dass es für Groß-Rohrheim weiter nach vorne geht.

Die Schaffung von Krippenplätzen beim Kommunalen Kindergarten wurde sogar alleine durch die Freien Wähler beschlossen. Keine der beiden anderen Fraktionen stimmte dem zu. Auch unser Antrag die für das letzte Kindergartenjahr vorgesehene Zuzahlung bei den Elternbeiträgen abzuwenden, wurde abgelehnt. Familien- und Kinderfreundlichkeit sind bei uns Programm und kein Wahlverspre-chen.

Überlagert wurden die vergangenen fünf Jahre allerdings durch den Rechtsstreit Wilhelmstraße. Das rechtswidrige, betrügerische Verhalten der Verwaltung ist wohl der größte Skandal überhaupt. Verwaltungsgericht und Verwal-tungsgerichtshof haben eindeutige Urteile dazu gesprochen, was die Steuerzahler in Groß-Rohrheim weit mehr als 100.000 Euro gekostet hat. Trotzdem soll ein erneuter Rechtsstreit geführt werden, an dessen Ende die betroffenen Bürger ihre Häuser verlieren könnten. Nicht mit uns!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.