Wir bringen Glasfaser nach Groß-Rohrheim!

 

 

Mit dieser Überschrift wirbt das Elektrizitätswerk Rheinhessen AG (EWR) für den Glasfaserausbau in Groß-Rohrheim. In den ver-gangenen Tagen war der vom EWR beauftragte Vertriebspartner in Groß-Rohrheim unterwegs und versuchte neue Kunden dafür zu gewinnen. Leider kommen dazu derzeit jedoch nur rund 70 Haushalte in Frage. Wir haben darüber berichtet. Weder vom EWR noch vom Vertriebsunternehmen gibt es eine Information, wann das restliche Groß-Rohrheim in den Genuss von Glasfaser kommen soll. Mancher Internetanschluss in Groß-Rohrheim ist derzeit okay. Aber wird das auch in 1-2 Jahren noch so sein, wenn immer mehr Leistungen nur noch übers Internet angeboten werden? Wenn die Zahl der Heimarbeitsplätze deutlich zunimmt, wenn Home-Schooling Teil des regulären Unterrichtes wird und wenn das Online-Zugangsgesetz Ende 2022 umgesetzt ist? Wir sind der Meinung, dass Abwarten keine Lösung sein kann und bitten Gemeindevorstand und Bürgermeister umgehend tätig zu werden.

Am Beispiel der Kleinstadt Grebenau im Vogelsbergkreis zeigen wir auf wie das funktionieren kann. Grebenau hat rund 2.650 Einwohner und besteht aus sieben Ortsteilen. Das Internet ist dort Leistungsschwächer als der Durchschnitt der Anschlüsse bei uns. Bürgermeister Lars Wicke, Gemeindevorstand und Gemeindevertretung haben erkannt, dass stabiles, leistungsfähiges Internet immer wichtiger wird und es künftig nicht mehr ohne geht. Im April 2020 fanden erste Gespräche mit einem auf die Herstellung eines Glasfasernetzes spezialisierten Unternehmen statt. Ziel war es, so vielen Haushalten wie möglich den kostenlosen Anschluss an das neue Glasfasernetz zu ermöglichen. Im Mai stimmte die Gemeindevertretung dem Vorschlag zu und in den drei folgenden Monaten wurden alle Haushalte dazu befragt. Eine 30Prozentige Zustimmung hätte ausgereicht um das Bauvorhaben zu starten Letztlich haben aber 62% der Haushalte einem Glasfaseranschluss zugestimmt und entsprechende Vorverträge unterschrieben. Am 28. Januar, also vor 10 Tagen wurde mit den Bauarbeiten begonnen, die übrigens auch für die Gemeinde Grebenau selbst kostenfrei ausgeführt werden. Weshalb machen wir das in Groß-Rohrheim nicht genau so?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.