Wichtige Ergänzung der Radwege fanden endlich eine Mehrheit

Radweg nach Einhausen

Seit Jahren engagieren wir uns für wichtige Ergänzungen des Groß-Rohrheimer Radwegenetzes. Bei der vergangenen Sitzung der Gemeindevertretung fand sich erstmals eine Mehrheit für unsere Anträge:

 Von Jägersburg bis zum Ortseingang Einhausen parallel zur Landstraße L3111 einen Radweg zu bauen, der den Zielen des Radwegkonzeptes des Kreises Bergstraße entspricht. 2. In Verlängerung der  ehemaligen Landstraße L 3261 ab dem ehemaligen Bibliser Wasserwerk bis zur Abzweigung des auf der alten Steiner Straße verlaufenden Radweges in Richtung Jägersburg einen befestigten Radweg vorgesehen. Beiden Punkten wurden zugestimmt und wir hoffen, dass die entsprechenden Informationen kurzfristig an die Kreisverwaltung gehen und dort auch berücksichtigt werden. Gerade für die erste Maßnahmen dürften keinerlei Kosten entstehen, denn HessenMobil baut demnächst im weiteren Verlauf der L3111 zwischen Viernheim und Hüttenfeld ebenfalls einen straßenbegleitenden Radweg. Dort werden sämtliche Kosten vom Land Hessen übernommen!

Einen weiteren Antrag zu Verbesserungen und Erweiterungen an den Radwegen in Groß-Rohrheim verwiesen wir zur weiteren Beratung an den Fachausschuss. Bei Rückfragen bei den anderen Fraktionen war aufgefallen, dass dort längst nicht alle Informationen vorliegen um zielgerichtet über die einzelnen Punkte zu beraten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.