Aufbruchstimmung in Groß-Rohrheim

 

 

20200126 121213 02

Sehr viele Bürgerinnen und Bürger nutzten am vergangenen Sonntag die Möglichkeit, die Vorstellung des Bürgermeisterkandidaten Sascha Holdefehr mitzuerleben. Die Rathausscheune war wirklich sehr gut gefüllt. „Ich will als Brückenbauer über Parteigrenzen hinweg eine Politik der Offenheit und Transparenz für Groß-Rohrheim schaffen möchte. Und der Bürgermeister für alle sein. Das Amt des Bürgermeisters ist für mich ein Bürgeramt und kein Parteiamt“, lautete das Eingangsstatement von Sascha Holdefehr. Die Besucher quittierten diese Aussage mit deutlichem Applaus.

Unter der Überschrift „Fit für eine gute Zukunft“ stellte Herr Holdefehr die Schwerpunkte seines Handelns als Bürgermeister vor. Großen Wert lege er auf geordnete Finanzen der Gemeinde. Dabei gehe es auch um den Erhalt und die Pflege von geschaffenen Werten und der öffentlichen Infrastruktur der Gemeinde, auf die die Bürger und auch die Vereine angewiesen sind. Ebenso sei ihm das „Miteinander“ wichtig - das miteinander Sprechen und nicht das übereinander Reden.
 
Herr Holdefehr berichtete auch von seinen Vorstellungsrunde bei den örtlichen Vereinen. Das ehrenamtliche Engagement der Bürger müsse unbedingt durch die Gemeinde gefördert und gewürdigt werden. Ob Sportverein, Kultur oder bei der Feuerwehr, in Groß-Rohrheim sind zahlreiche Bürger unheimlich engagiert tätig. Dies verdiene höchsten Respekt aller politisch Verantwortlichen.
 
Wichtig ist Sascha Holdefehr aber auch, dass man sich an dem Ort wohl fühlt, an dem man lebt. Ob Kindergarten, Lindenhofschule oder die Bedürfnisse der älter werdenden Generation. Dazu blieb er keine Antwort schuldig. Auch wenn er natürlich erst nach seiner Wahl aktiv werden kann. Auch Fragen zu den Problemen am Badesee, zum Ordnungsamt und zum Thema Bürgerbus wurden gestellt. Dabei wusste er mit Sachkenntnis und guten Lösungsansätzen zu überzeugen, was von den Besuchern mehrfach mit spontanem Beifall honoriert wurde.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.