Eltern, Lehrer und Betreuer der Lindenhofschule unter Druck


Die Vorbereitungen zur erforderlichen Schulsanierung gehen in die richtige Richtung. Es sieht derzeit so aus, als würde demnächst die Auswahl des zuständigen Architekturbüros erfolgen.

Sorge bereitet allerdings eine Information des zuständigen Eigenbetriebes Schule und Gebäudewirtschaft, hinsichtlich der für die Betreuung erforderlichen Mensa. Nach dem Willen der Kreisbehörde wird die Mensa nämlich nur dann gebaut, wenn die Lindenhofschule dem „Pakt für den Nachmittag“ beitritt und dem seitherigen Programm „Familienfreundlicher Kreis Bergstraße“ abschwört. Für den Fall, dass diese Entscheidung nicht getroffen würde, müssen die Schüler also weiterhin jeden Tag zur Bürgerhalle laufen, um dort das Mittagessen einzunehmen