Müll und Dreck im Industriegebiet

 

20190331 075344 002

 

Seit Monaten weisen wir immer wieder darauf hin, dass insbesondere LKW’s die übers Wochenende im Industriegebiet parken, Müll und Dreck hinterlassen. Verursacher dieser Verunreinigungen sind zwar oftmals die LKW-Fahrer, die teilweise wochenlang von Zuhause weg sind. Eigentliches Problem sind jedoch Unternehmen, die die finanzielle Not der meist osteuropäischen Fahrer ausnutzen und diese extrem schlecht bezahlt quer durch Deutschland und Europa schicken. Oft genug wird dabei ganz bewusst darauf gesetzt, dass Fahrer aus Osteuropa leidensfähig und zu einem Leben aus der Einkaufstasche bereit sind.

Gesellschaftliche Probleme dieser Art werden wir in Groß-Rohrheim nicht lösen können. Wir können aber auch nicht zusehen, wie das Industriegebiet immer weiter vermüllt und die Bürgerinnen und Bürger die Kosten für Entsorgung der Hinterlassenschaften zu tragen haben. Insofern fordern wir umgehend nachhaltige Kontrollen, wie sie in unseren Nachbargemeinden bereits teilweise durchgeführt werden.

Am vergangenen Freitag wurde offenbar bereits eine erste Kontrolle durchgeführt. Viele LKW’s beenden ihre Touren jedoch erst am Samstag und so konnte man am Sonntag dann doch wieder neun Wochenendparker zählen. Die Kontrollen müssen auch am Samstag stattfinden. Und Fahrzeuge die für Firmen unterwegs sind, die in unserem Industriegebiet ansässig sind, sollen dann bitte auf deren Gelände und nicht auf der Straße abgestellt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen