Interessen der Bahnanwohner schützen - BILA unterstützen

Die Bürgerinitiative in Lampertheim, kurz BILA, setzt sich seit Jahren vehement für eine an den Interessen der Menschen orientierten Neubautrasse Frankfurt-Mannheim ein.
Groß-Rohrheim sollte der BILA die volle Unterstützung zusagen und den Schulterschluss zu den anderen Riedkommunen suchen.
Der BILA geht es darum, dass auf der vorgesehenen Neubaustrecke, die in unmittelbarer Nähe zur Bundesautobahn A67 gebaut werden soll, nicht nur ICE’s sondern auch Güterzüge fahren sollen. Die Deutsche Bahn verfolgt derzeit offenbar ein genau umgekehrtes Konzept. Demnach soll die Neubaustrecke ausschließlich für die leisen ICE’s da sein und die lauten Güterzüge sollen künftig generell auf den Bestandsstrecken durch die Gemeinden und Städte im Ried rumpeln. Wenn man berücksichtigt, dass der Bahn-Güterverkehr in den kommenden Jahren um bis zu 40% zunehmen soll, dann muss man das Konzept der DB AG als menschenfeindlich bezeichnen.

Um bereits bei der Projektierung der Neubaustrecke die richtigen Schwerpunkte zu setzen, fordert die BILA die Einrichtung eines Projektbeirates und damit die Mitsprache der betroffenen Städte und Gemeinden. Diese Forderung unterstützen wir und im Interesse aller Groß-Rohrheimer die an der Riedbahn wohnen, hoffen wir darauf, dass die Gemeindevertretung dies mitträgt.

FREIE WÄHLER-Bürger für Groß-Rohrheim
Vorstand und Fraktion

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen