Schüco-Kreisel bleibt wie er ist

 

Unser Antrag, den Schüco-Kreisel ordentlich anzulegen und damit den östlichen Ortseingang etwas zu verschönern wurde nun auch in letzter Instanz abgelehnt. Genau der Vorschlag von Martin Sobel, der vor Monaten von führenden SPD-Mitgliedern hochgelobt und favorisiert wurde, fand nun plötzlich keinerlei Unterstützung. Ausschlaggebend waren die angeblich zu hohen Kosten. Dabei wurde vergessen, dass unsere Gemeinde schon vor Jahren 25.000 Euro für die Übernahme der Verantwortung für den Schüco-Kreisel vereinnahmte. Sei's drum. Künftig wachsen dort sicherlich die schönsten Disteln in ganz Südhessen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen